Trustpilot
Waschplatz stehend oder hängend | einfachgutemöbel.de

Badmöbel Waschplatz

Badezimmer Waschplätze und Waschbeckenunterschränke mit Waschbecken

Der Waschplatz ist das zentrale Thema eines jeden Badezimmers. Beginnend bei der Planung, entsteht um diesen herum die restliche Ausstattung mit Spiegelschränken, Hochschränken usw. Nachdem die Position der Ab- und Zuläufe feststeht, können die Voraussetzungen für die spätere Benutzung festgelegt werden. Wie viele Personen leben im Haushalt? Wie viel versteckte und wie viel offene Ablagefläche wird benötigt? Lieber Schubfächer oder lieber Klappen & Türen?

Der Waschplatz als Dreh- und Angelpunkt!

Stöbern Sie in unserer Waschplatzauswahl, um Inspirationen zu sammeln, oder starten Sie die Konfiguration, wenn Sie schon über feste Vorstellungen die Farbe oder Breite betreffend verfügen.




Der Waschtisch - für mehr Spaß im Bad

Mehr Stauraum für das Badezimmer

Die Positionierung und Abmessungen des Waschplatzes stellen den zentralen Ausgangspunkt, von dem aus der vorhandene Platz im Bad nach Ihren Wünschen mit neuem und zusätzlichem Stauraum gefüllt werden.

Das kleine Gästebad mit schmalem Durchgang benötigt eher filigranere Möbel mit geringer Bautiefe, wohingegen das geräumige Familienbadezimmer nach mehr als einem Waschbecken, z.B. einem Doppelwaschplatz, und viel sinnvollem Stauraum für Handtücher, Wäsche usw. ruft.


Stehende oder hängend montierte Waschtische

Abhängig vom persönlichen Geschmack, oder den baulichen Gegebenheiten, fällt die Wahl zwischen stehender oder hängender Montage der Möbel aus. Oftmals besteht nicht die Möglichkeit, schwerere Objekte an der Wand zu befestigen. Besonders Altbauten mit Kalksandstein-Mauern oder Umbauten mit Trockenbau-Wänden sind hier betroffen. Es empfiehlt sich die Anschaffung von Standwaschplätzen.


Waschplätze in vielen Größen & Farben

Finden Sie Badezimmer Waschtische mit Waschbecken in vielen verschiedenen Farben und Stilrichtungen. Vom modern-schlichten unifarbenen Hochglanz-Waschtisch, über klassischen Romantik-Look bis hin zu top-aktuellen Kombinationen aus Holztönen.

Vom kleinen Raumspar-Unterschrank für das Gästebad bis hin zum 140cm Luxus-Bad, immer ist der Waschplatz im Zentrum des Interesses. Finden Sie Waschtische mit Becken in den Breiten 40 - 59cm | 60 - 69cm | 70 - 85cm | 86 - 99cm | 100 - 119cm | 120 - 140cm.

Neben Einzelbecken finden sich auch Doppelwaschtische für mehr Spaß im Bad. Diese gibt es mit Einbaubecken in diversen Ausformungen oder, meist aus Keramik bestehenden, weißen, schwarzen oder grauen Aufsatzbecken.


 

Waschbecken aus Keramik oder Mineralguss

Zum Einbau oder Aufsetzen

Waschbecken gibt es in schier unendlich erscheinender Auswahl. Die erste Entscheidung betrifft die Montageart des Beckens: Soll dieses versenkt im Waschtisch eingelassen oder, zusammen mit einer Abdeckplatte, auf den Unterschrank aufgesetzt werden?

Die Einbauvariante bietet, aufgrund des tieferen Einbaus, mehr nutzbaren Raum nach oben. Des Weiteren ist die gesamte Oberseite inklusive der Kanten des Waschtisches bedeckt und damit bestens geschützt gegen das Eindringen von Wasser in den Werkstoff. Bei Aufsatzbecken ist die Design-Auswahl, und damit die Gestaltungsmöglichkeit, größer. Es gibt runde, ovale und eckige Becken, in weiß, grau oder schwarz. Bei der Montage sollte hier ein besonderes Augenmerk auf die Versiegelung von Kanten und Ansatzstellen gelegt werden.


Aus welchem Material soll das Becken sein?

Die beiden Standardmaterialien bei der Herstellung von Waschbecken sind Keramik und Mineralguss. Seltener wird, nicht zuletzt aus Preisgründen, aus Marmor oder Stein gefertigt. Die beiden Materialien warten mit unterschiedlichen Eigenschaften auf, die eventuell für die späteren Nutzung bedacht werden sollten.

Der Klassiker ist das Becken aus Keramik. Langlebig, farbbeständig und von diversen Markenherstellern verfügbar. Das weiß bei Keramik wird für immer strahlend bleiben und lässt sich, auch bei gealterten Becken, durch eine Politur wieder vollständig herstellen. Anwendbar in jedem Bereich.

Das Becken aus Mineralguss ist leichter als sein keramisches Gegenstück und von Natur aus zäher. Wo bei Keramik die Gefahr besteht, dass durch einen harten hereinfallenden Gegenstand das komplette Becken zerbricht, wird hier voraussichtlich maximal ein Stück absplittern. Dies ist durch eine kleinere Reparatur wiederherstellbar, bei vielen Kindern im Haus somit die erste Wahl. Das weiß bei Mineralguss vergilbt im Laufe der Jahre leicht.


 

Einzel- oder Doppelwaschtisch

Mehr Spaß im  Doppelpack

Sie kennen Ihn auch, den morgendlichen Stau am Waschbecken, mit der Zahnbürste im Mund und Kaffee in der Hand? Die Kinder blockieren das Bad mit Smartphone in der Hand? Bei ausreichend vorhandenem Platz ab 100cm kann hier ein Doppelwaschplatz Abhilfe schaffen.

Tauschen Sie das alte Becken gegen ein doppeltes und sparen Sie Zeit und Nerven. Wählen Sie einfach die Rubrik "Doppel Waschplätze" und finden Sie das für Sie passende Modell. Ob stehende oder hängende Montage, klassische Uni-Farben oder Holztöne - hier werden Sie fündig.


Schubfach, Türe oder Klappe

Verschieden Konzepte gibt es bei der Aufteilung des Stauraumes. Das Gros der Waschtische verfügt über Schubladen. Diese sind praktisch zu Nutzen und verbergen eine Menge Platz. Oft verfügen diese über Softauszüge und Soft-Close zum sanften Öffnen und Schließen der Laden, was für maximalen Bedienkomfort sorgt. Griffe aus Metall oder eine integrierte Push-to-Open Funktion erlauben das einfache Öffnen.

Türen und Klappen sind nicht so weit verbreitet, je nach Nutzung und Räumlichkeit aber auch eine klare Empfehlung. Bauartbedingt sind diese in der Regel etwas günstiger. Der "klassiche" und "romantik" Badlook verpflichtet quasi zum Einbau von Türelementen. Der Stauraum ist bei diesen Modellen, aufgrund wegfallender Führungen und Schubladenrahmen, maximal und einfach zugänglich.